"die Radeberger" Heimatzeitung - Archiv



Onlineausgabe vom 24. Mai 2012

Highlight steht fest


ABENTEUERLAND – Radeberger Pilsner bringt PUR(es) Feeling zum diesjährigen Radeberger Bierstadtfest


Mit einer bunten Festwoche begeht die Stadt Radeberg vom 11. bis 15. Juli 2012 ihr beson-
deres Jubiläum „600 Jahre Stadt- und Braurecht“. Neben beliebten und für die Bierstadt typischen Attraktionen wie „Sachsens größtem Bierfassrollen“, dem „Radeberger Funkenflug“, dem „Radeberger Bierbad“ und dem großen Jubiläums-Festumzug, erwartet die Besucher auch auf den fünf Bühnen eine große musikalische Vielfalt.
Für den Festabschluss am Sonntagabend, 15. Juli 2012, gelang es Radeberger Pilsner neuer-
lich, ein musikalisches Live-Erlebnis der besonderen Art zu verpflichten:
„Abenteuerland – die PUR-Coverband“.
Bereits legendär sind die energiegeladenen Live-Shows einer der bekanntesten und erfolg-
reichsten deutschen Bands – PUR. Viele ausverkaufte Tourneen stehen seit gut 20 Jahren für den Erfolg der fünf Schwaben. Einige Musiker, die PUR über mehrere Jahre auf Tourneen be-
gleitet haben, bringen nun mit „Abenteuerland – Die PUR Coverband“ die authentische PUR-
Show auf die Bühne. Sie bieten ein unvergessliches Erlebnis für alle Besucher, die dieses Spektakel bisher live nicht miterleben konnten und begeistern ebenso alle jene Fans, die in den langen Tourneepausen nicht auf das Liveerlebnis der PUR-Klänge verzichten wollen.
„Abenteuerland – Die PUR Coverband“ nimmt die Besucher mit auf eine eigene Reise von „Drachen sollen fliegen“ über „Lena“ und „Wenn Sie diesen Tango hört“ bis hin zu „Funkel-
perlenaugen.“ „Du kannst flippen, flitzen, fliegen und das größte Pferd kriegen. Du kannst tanzen, taumeln, träumen.“ – das alles können nun die Besucher beim Radeberger Bierstadt-
fest PUR fühlen und erleben ...
Radeberger Pilsner präsentiert traditionell das große Abschlusskonzert, das im Jubiläumsjahr der Bierstadt Radeberg mit „ABENTEUERLAND – Die PUR-Coverband“ zum besonderen High-
light wird.
Daher bitte vormerken: Sonntag, 15. Juli, 19.30 Uhr, Marktplatz Radeberg
Agentur Schröter


Es klappert die Mühle am rauschenden Bach


Wer kennt nicht dieses Kinderlied, in dem über das Müller- und Bäckerhandwerk gesun-
gen wird. Doch Mühlen jeglicher Art gibt es immer seltener in unserer Region. Daher fin-
det alljährlich zum Pfingstmontag der Deut-
sche Mühlentag statt. Auch in der nahen Hei-
mat öffnen sich die Türen der Wind- und Was-
sermühlen für Besichtungen und Führungen. Hintergrund des Deutschen Mühlentages ist das Handwerk des Müllerns nicht vergessen zu lassen in unserer Bevölkerung.

Teilnehmende Mühlen in unserer Region:
Schlossmühle Radeberg
Am Pfingstmontag von 10 bis 17 Uhr öffnet die Mühle ihre Türen. Wie in den beiden Vor-
jahren gibt es Mühlenführungen bei laufender Mühle und einen Mühlenfilm aus der Zeit als noch Mehl gemahlen wurde. Am Nachmittag erwarten die Besucher zusätzliche Rundfahrten mit einem historischen LANZ-Bulldog vom Ottendorfer Fuhrbetrieb Krause.
Windmühle in Boxdorf
Die Windmühle in Boxdorf wird seit 1992 nach der Rekonstruktion als Aussichtsturm, Museum und Müllerstube genutzt. Auch hier kann zum Deutschen Mühlentag alles besichtigt werden von 10 Uhr bis 18 Uhr.
Zschornermühle
Diese altdeutsche Mühlenkonstruktion ist voll funktionsfähig mit seinem Wasserrad. Zum Mühlentag erwartet die Besucher eine Besichtung/ Führung, Brotbäcker und der Mühlegeist Müki für die Kinder.
Text + Foto: Red.


Saporoshez-Jahrestreff in Radeberg


Liebe zu diesem Auto schon in die Wiege gelegt


Ihm, das ist Alexander Hübner, wurde der „Sowjietische Oldtimer“ fast sprich-
wörtlich in die Wiege gelegt. Denn nur 3 Tage nach seiner Geburt holte Ihn sein Großvater Helmut Hübner 1978 mit einem Saporoshez aus der Entbindungsklinik. Daher kommt offentsichtlich auch heute noch die Vorliebe zu diesem russischen Oldtimer.
Seinen eigenen Saporoshez holte er dann im Jahre 2010 aus Thüringen und baute bzw. res-
taurierte ihn in liebevoller Kleinarbeit. Dabei war es mit den Ersatzteilen gar nicht so einfach und seine Ersatzteilsuche führte ihn dabei auch mal über 4.500 Kilometer in die Ukraine.


(Foto v.l.n.r.)
Michael Herzog von Herzis Autoklinik,
Alexander Hübner mit Frau und
Großvater Helmut Hübner.


Saporoshez-Treff
am 16. Juni 2012
in Radeberg


Und über seine Liebe zu diesem Oldti-
mer kam er auch zur Fangemeinde der Saporoshezfreunde in Deutschland. Dieser Freundeskreis trifft sich alljährig zu einem gemeinsamen Treffen bei einem seiner Mitglieder. In diesem Jahr findet das Treffen bei Alexander Hübner hier in Rade-
berg statt, welcher es natürlich auch organisiert. Immerhin haben sich bis jetzt schon rund
30 Saporoshezfreunde, der weitgereisteste wird aus Köln kommen, zum gemeinsamen Tref-
fen gemeldet. Geplant ist unter anderem eine Vorstellung der Fahrzeuge am 16.06.2012 ab 10 Uhr auf dem Radeberger Markt. Danach geht es dann noch mit einer gemeinsamen Aus-
fahrt über Stolpen nach Großerkmannsdorf, wo in gemütlicher Runde bestimmt noch gefach-
simpelt wird.
Text und Fotos Red.


  Copyright © 2006 - 2018 Impressum & Datenschutzerklärung webdestination cms
Anzeigen
Zur Seite: http://www.bierstadt-radeberg.de/_/shop/shop/index.php?rz=1