"die Radeberger" Heimatzeitung - Archiv



Onlineausgabe vom 6. September 2012


10 Jahre Radeberger Jugendkantorei


Die aktuelle Besetzung des Jugendchores „Radeberger Jugendkatorei“
Im Herbst des Jahres 2002 begann die Geschichte der Jugendkantorei Radeberg. Damals ver-
einte der Wunsch, sich dem Singen von Spirituals, jazziger und moderner Chormusik zu wid-
men ältere Kurrendesänger und junge Kantoreimitglieder. Nach dem Start mit nur sechs Sän-
gerinnen vollzog sich eine kontinuierliche Entwicklung dieses Jugendchores in qualitativer und quantitativer Hinsicht. Seit einigen Jahren zählt die Radeberger Jugendkantorei, die vom Ra-
deberger Kantor Rainer Fritzsch geleitet wird, etwa 20 Mitglieder.
Nach ersten Auftritten in den Gottesdiensten der Stadtkirche zu Radeberg war ein eigenes und erfolgreiches Konzert im Sommer 2006 ein erster Höhepunkt für die jungen Sängerinnen und Sänger. Der begeisternde Auftritt anlässlich des Neujahrsempfangs des Bürgermeisters im Kaiserhof zu Beginn des Jahres 2007 war ein weiterer Meilenstein für den Radeberger Jugendchor. Seitdem gehören die musikalische Ausgestaltung von Gottesdiensten, Konzerte in und außerhalb der Röderstadt sowie Auftritte bei Festen und Feiern zum festen Bestandteil in der Arbeit der Jugendkantorei.
Der Jugendchor ist somit zu einem wichtigen Teil des kulturellen Lebens der Kirchen- und Stadtgemeinde geworden und füllt mit seinem vielseitigen Repertoire an vokaler Musik aus den Bereichen Pop, Jazz und neuer geistlicher Musik in hervorragender Weise eine Lücke.

Auftritt zum Radeberger Neujahrsempfang 2007
mit Solist Ben Höhnel.

Zum zehnjährigen Jubiläum gestaltet die Jugendkantorei
am 16. September um 17.00 Uhr
ein Konzert
in der Stadtkirche zu Rade-
berg. „Best of“ – so könnte der Titel dieses Konzertes lauten, denn in die-
sem Konzert werden die beliebtesten Lieder und Stücke der vergangenen Jahre erklingen, u. a. „O happy day“ und „Thank you for the music“.
Ein besonderes Ereignis wird dies auch für alle ehemaligen Mitglieder des Chores werden, denn es ist für diesen Tag nicht nur ein „Ehemaligentreffen“ geplant, sondern es ist vorge-
sehen, dass bei einigen Liedern des Konzertprogramms sich auch die früheren Mitglieder in die Reihen der aktuellen Besetzung zum gemeinsamen Singen einreihen können.
Als Gast ist zum Jubiläumsauftritt auch wieder Ben Höhnel aus Köln dabei. Seit dem Bestehen der Jugendkantorei ist er gern gesehener und gehörter Gast in unserer Stadt und wird mit seinen Soli wieder Jung und Alt begeistern.
Dass auch in Zukunft die Jugendkantorei Radeberg das musikalische Leben der Kirchgemein-
de, unserer Stadt und der ganzen Umgebung mitgestalten wird, bleibt zu hoffen. Ebenso auch, dass sich die Reihen der jungen Musikanten immer wieder verjüngen und erneuern.
Jederzeit sind interessierte Jugendliche und junge Erwachsene herzlich eingeladen, in diesem Jugendchor mitzuwirken. So bietet sich die gute Möglichkeit zum Einstieg nach dem Jubiläums-
konzert zur Vorbereitung eines neuen Programmes. Proben sind immer donnerstags zwischen 17.45 und 18.45 Uhr im Kantoreiraum der Stadtkirche Radeberg.
Text: Red., Fotos: Red. und Privat


Tag des offenen Denkmales
am 09.09.2012


„Das Rad der Zeit dreht sich“


In einer Woche öffnen sich wieder die Tore zu unseren denkmalgeschützten Gebäuden im Rödertal. Nicht nur die 6. Schlössertour findet an diesem Sonntag statt, sondern auch viele Kirchen und die Radeberger Schlossmühle öffnen ihre Tore für Interessierte. Wer mehr über die historischen Gebäude aus vergangener Zeit erfahren möchte, kommt an diesem Wochen-
ende voll auf seine Kosten. Es werden Einblicke gewährt in Räume und Gebäude, die sonst nicht oder nur teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich sind, auch für Führungen und Besich-
tigungen besteht eine Gelegenheit.
Seit 1999 werden Jahresthemen zum Tag des offenen Denkmales ausge-
schrieben, diese sind nicht verbindlich und sollen auch nicht das breite Spek-
trum der Denkmalpflege einschränken. Doch durch die ausgewählten Themen kann die Möglichkeit genutzt werden, vernachlässigte und nicht gesehene Thematiken dieser Gebäude besser der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Das Jahr 2012 steht unter dem Motto „Holz“. Vielseitig und breit kann man Holz in unseren Denkmälern vorfinden. Fachwerk oder die Innenausstattungen in den Schlössern und Kirchen, zeigen einst und jetzt die Handwerkskunst, die in den geschützten Gebäuden angewandt wurden sind. Auch dem, was eine Ortschaft schmückt, wie Parks, alte Linden oder Gärten gilt eine besondere Aufmerk-
samkeit.
Was natürlich nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist die eigentliche Bedeutung des Tages, die breite Öffentlichkeit auf unser kulturelles Erbe hinzuweisen und zu interessieren.
Kirche des Sächsischen Krankenhauses Arnsdorf
Zentralbau im Jugendstil (1913)
Öffnungszeiten: 9.30 bis 11.00 Uhr (zum Gottesdienst) sowie 14.00 bis 17.00 Uhr
Führungen: 14.00 bis 17.00 Uhr nach Bedarf durch Herrn Pfarrer Rainer Petzold
Dorfkirche Arnsdorf
Öffnungszeiten: 14.00 bis 16.00 Uhr
Führungen: 14.30 Uhr und 15.30 Uhr durch Herrn Noky und Herrn Findeis
Schwerpunkt wird die wieder aufgefundene Kassettenbilderdecke von 1719 sein –
diese kann jetzt komplett besichtigt werden.
Ev.-Luth. Kirche Wallroda
Kleine Dorfkirche (1346), spätgotischer Flügelaltar, zwei Bronzeglocken (ca. 1410)
Öffnungszeiten: 16 bis 18 Uhr
Führungen: 16 bis 18 Uhr nach Bedarf durch Frau Müller (Ortsvorsteherin)
Kirche Kleinwolmsdorf
Bruchsteinbau aus dem 13. Jh. mit Dachreiter als Glockenturm, zum Teil altes Gestühl, Emporen, Altar, Kanzel und Schnitzereien.
Dazu die historischen Hintergründe und Technologien, die Behandlung der Hölzer vom Einschlag angefangen. Was für Werkzeuge hatte man zur Verfügung?
Treffpunkt: 14 und 17 Uhr • Führungen: stündlich mit Herrn Otto Wittich
Dorfkirche Fischbach
Öffnungszeiten: 14.30 bis 16.30 Uhr – Führungen und Erläuterungen durch Frau Mütze
Ev.-Luth. Stadtkirche Radeberg
Kirchturmbesichtungen von 11.00 bis 18.00 Uhr
Anlässlich zum Motto „Holz“ wird der Kirchboden zur Anschauung geöffnet.
Schlossmühle Radeberg
Von 10 bis 17 Uhr öffnet die Schlossmühle ihre Türen. In den vollständigen funktionsfähigen Mühlenräumen werden wieder Rundgänge durchgeführt und aus der Mühlenküche wird es Imbiss und Getränke geben.
Ev.-Luth. Kirche Wachau
Öffnungszeiten mit Führungen: 10.00 bis 16.00 Uhr
17.00 Uhr: Chanson-Konzert zum Tag des offenen Denkmales

6. Schlössertour im Rödertal
Zum sechsten Mal öffnen die Schlösser Hermsdorf, Seifersdorf, Wachau und Klippenstein Ra-
deberg gemeinsam an dem Tag ihre Tore und bieten vielerlei Einblicke in die alten Gemäuer zum Tag des offenen Denkmales.
Hermsdorf: Führungen im Schloss, Kapelle, Gruft und Park, Bogenschützen, Oldtimer, Kinder-
reiten, Literaturverkauf
Seifersdorf: Schlossführungen, Musikalische Umrahmung mit historischen Instrumenten durch Lutz Bürger, Überraschungen für Jung und Alt, ab 15.00 Uhr Schlössertour Rund um`s Holz „Experten im Gespräch“
Wachau: Ausstellung und Vorführung der Holzkunst durch Karen Hobelsberger, Kunstthera-
peutin Sylvia Haase u. a. mit Arbeiten aus der JVA Zeithain (Bereiche Malerei, Filzen, Korb-
flechterei), Gestalten von Deko-Kränzen, Steinmetzarbeiten
Radeberg: Schlossführungen, Radeberger Schlossquiz, Mitmachprogramm für Kinder, Sonder-
eröffnung: funktionstüchtige Wäschemangel, Gefängniszellen im Bereich der Vorburg, Bött-
cherwerkstatt
Von 10 bis 17 Uhr bieten die Vereine zur Förderung und Erhaltung der Schlösser in jedem der vier Häuser bei freiem Eintritt vielfältige Programme für die ganze Familie an.
Ein Shuttleverkehr wird für diesen Tag eingerichtet.
Text und Foto: Red.


  Copyright © 2006 - 2018 Impressum & Datenschutzerklärung webdestination cms
Anzeigen
Zur Seite: http://www.bierstadt-radeberg.de/_/shop/shop/index.php?rz=1